• ORF "heute leben":
    "Wiens Promiszene hat einen neuen Liebling."
  • Österreich Zeitung:
    "Burlesque-Göttin."
  • ORF "heute leben":
    "Wendy Night ist eine, die Männerherzen höher schlagen lässt."
  • Starfigaro Josef Winkler:
    "Sie setzt der ganzen G'schicht ihre Seele rein."
  • ORF "heute leben":
    "Wendy Night möchte zeigen, dass Striptease auch ästhetisch und schmuddelfrei sein kann.
    Es ist ihr gelungen, wir haben sie begleitet."
  • Kronen Zeitung:
    "Wendy Night wurde einstimmig zur Präsidentin des Grinzing Parlaments gewählt."
  • ORF "heute leben":
    "Szenefotografen reissen sich darum, mit ihr zu arbeiten."
  • Tv Moderator Dominic Heinzl:
    "Lugners Lieblingsstripperin."
  • ORF "heute leben":
    "Wendy Night ist sehr selbstbewusst, hat Männer nicht nur in Tischfussballturnieren besiegt."
  • Schauspielerin Edith Leyrer:
    "Meine Wunschschwiegertochter."

Michaela Wolf alias Wendy Night

Österreichs einzige Burlesque-Kabarettistin
Ex Vize Miss Vienna
Schauspielerin, Moderatorin und Fotomodel
High Quality Striptease / Burlesque Performances

Wendy Night wurde in Wien unter dem bürgerlichen Namen Michaela Wiesinger geboren,
besuchte die Volksschule in der Galileigasse Wien 9 und das Gymnasium GRG 19.
Schon in frühen Jahren wurde sie von Filmen wie "Moulin Rouge" und "Striptease" wie von einem Magneten angezogen.
So tauchte sie mit 18 Jahren in die Welt des Striptease, immer bestrebt, die Qualität aus Hollywoodfilmen nach Österreich zu bringen.
Sie erscheint aus der funkelnden 2 Meter grossen Überraschungstorte als sexy Polizistin oder häßliche Putzfrau mit kabarettreifer Schauspielrolle
und begeistert ihr Publikum auf der Firmenfeier genauso wie am 20., 50. oder immer wieder auch 90.(!) Geburtstag
oder bringt auf exklusiven Polterabenden und Hochzeiten als strenge Frau Korporal den Bräutigam mit Liegestützen und Kartoffelschälen zum Schwitzen,
während sich die übrigen Gäste vor Lachen biegen. Lustig, sexy und erotisch, nie ordinär!

2008 heiratet die Künstlerin und Geschäftsfrau, trägt ab sofort den Namen Michaela Wolf und gründet ihre eigene Firma, "Firma GeburtstagsStriptease",
wo auch männliche Tänzer als Polizist, in Lack und Leder oder als Rosenkavalier ausschwärmen.

Immer wieder bringt Wendy Night neue Ideen von ihren Geschäftsreisen durch Las Vegas, Paris, Hamburg etc. mit nach Österreich
und baut langsam den Kontakt zur heimischen Prominenz auf. Anfangs tritt sie u.a. für Toni Polster, Gerald Pichowetz, die Vienna Vikings etc.
im Marchfelderhof, im Festsaal des Hotel Mariott etc. auf, verzaubert z.B. in Dorfers Donnerstalk mit Erwin Steinhauer die Zuseher
und taucht immer wieder in den Promimagazinen des ORF, ATV und Puls 4 auf, bis sie auch ohne Showeinlage regelmässig VIP Gast
bei Events mit Medienrummel ist und vom ORF als "Liebling der Promiszene" bezeichnet wird.

2011 lässt Wendy Night vom Regisseur, Autor und Choreograf Albert ALEL Kessler ihr 2-stündiges Soloprogramm "Die Striptease Prinzessin" erstellen.

2014 Scheidung von Ehemann Christian einvernehmlich und freundschaftlich.

Danach trifft die Künstlerin auf Herbert Fechter. Der bekannte Manager und Showproduzent ermöglicht durch kreativen Input die Weiterentwicklung der Bühnenshow "Striptease Prinzessin" zu "Kann denn Striptease Sünde sein?". Die Premiere wird im Frühling 2015 mit grossem Erfolg im Kabarett Vindobona aufgeführt. Danach endet die Zusammenarbeit in beidseitigem Einverständnis.
Im Oktober 2015 findet im Stockerauer Veranstaltungszentrum Z 2000 die grosse Niederösterreich Premiere inkl. Promi- und Presserummel statt,
die Künstlerin ist dabei zum 1. Mal selbst die Veranstalterin.

Das 2 x 45 Min Programm ist die geniale Mischung aus Schauspiel, Kabarett und Qualitätsstriptease,
die Geschichte der Stripteaseprinzessin Wendy Night...

Ab 2016 konzentriert sich Michaela Wolf auf Moderationen sowie Eventorganisation und bekommt ihre ersten Schauspielrollen, u.a. spielt sie in der 4-teiligen ORF Krimiserie PREGAU an der Seite von Ursula Strauss sowie Robert Palfrader und ist derzeit jeden Dienstag um 2015 Uhr mit Christoph Fälbl und Alex Scheurer (Echt fett) in der neuen Puls 4 Comedyshow "Lügen erlaubt" zu sehen.

Nebenbei setzt sich Wolf für karitative Vereine wie Dancer Against Cancer und Helping Hands For Kids ein, bekommt ihre eigene Briefmarke von der Alliance For Nature, um auf die Schönheit Grinzings aufmerksam zu machen und übernimmt eine Patenschaft im Tiergarten Schönbrunn.

Neuerdings nimmt die sportliche Blondine an Lauf- und Hinderniswettbewerben wie dem Vienna Night Run und dem XCross Run teil und erreicht dabei sehr gute Ergebnisse.
 
Wendy Night - Sportlich, sexy, redegewandt mit Herz und Verstand!
 

IMG_7911.JPG

IMG_5201-Kopie.JPG

IMG_5265.JPG